Wim Wenders zum 75sten

[Kultur und Reisen]

Wie wohl keinem anderen ist es Wim Wenders gelungen Story, Literatur, Kunst, Musik und Lebensphilosophie im Brennpunkt eines einzigen Mediums neu aufleuchten zu lassen: Dem Kinofilm.


Videoquelle: YouTube/Arte Serien & Filme


Und irgendwie ist Wim Wenders im Laufe der Jahrzehnte auch zu einem meiner medialen Lebensbegleiter geworden:

  • Als poetisch-liebevoller Autorenfilmer des Zeitgeistes der 68er Jahre

  • als kultureller Neu-Entdecker Amerikas in den 70er Jahren

  • als ein wirklich echter Berliner mit seinem wehmütigen Abschiedsfilm zum untergehenden West-Berlin Ende der 80er Jahre

Unvergessen auch seine Lisbon-Story und der Buena Vista Social Club in den 90er Jahren (zum Thema der iberischen Kulturen führen wir auf multimediva-view.com Live-Seminare durch).


Für mich irritierend, wenn auch immer wunderschön in Szene gesetzt: Wenders filmische Ehrungen eines Papstes, der trotz allen Bemühens nicht aus seiner (katholischen) Haut kann.


Ganz aktuell: Wenders filmische Rückkehr nach Berlin anläßlich einer Gemeinschaftsproduktion mit dem RBB und seinem aktuellen Kurzfilm “Veränderung”.


Am 14. September 2020 ehrt die ARD Wim Wenders mit einer umfassenden Werkschau seiner Filme.


- Fortsetzung folgt -

24 Ansichten

© 2020            Impressum und Datenschutz

  • White Facebook Icon
  • Twitter Clean