Der Fachjournalist: Sparringspartner für Lehrende?

Die Welt der Wissensvermittlung ist im Wandel: Wie Lehrkräfte in der digitalen Wissensgesellschaft von der Zusammenarbeit mit Fachjournalisten profitieren können.




Nicht erst seit Corona sind digitale Bildungsangebote auf dem Vormarsch. Ob Sprachenlernen per App auf dem Smartphone, abrufbares Lernvideo in der Online-Bibliothek oder Live-Websession, heute stehen Lernenden viele Möglichkeiten offen, sich digital neue Kenntnisse anzueignen.


Damit einhergehend verändert sich auch das Berufsbild für Lehrkräfte, die immer mehr auch zum Medienprofi werden müssen. Fachjournalisten können Lehrende in diesem Prozess gleich in mehrfacher Hinsicht unterstützen, sei es bei der Förderung von Medienkompetenz, beim Aufbau einer Wissensdatenbank oder bei der Entwicklung von modernen Lehrmaterialien.

Digital Literacy: Als Lehrer kompetent mit neuen Medien umgehen

Ob Interaktion mit den sozialen Medien, die Nutzung einer neuen App oder des institutseigenen Intranets – Lehrer müssen sicher und souverän mit den digitalen Medien umgehen können. Fachjournalisten im Bereich digitale Medien können Lehrkräfte hierbei wirkungsvoll unterstützen, denn auch sie sind in erster Linie Anwender und haben die Aufgabe, Informationen, ergo „Wissen“, zu vermitteln. Durch ihren fachlichen Schwerpunkt sind sie zudem immer auf der Höhe der aktuellen technischen Entwicklung.


So könnten zum Beispiel im Rahmen eines Coachings oder Seminars die Medienkompetenz der Lehrkräfte ausgehend vom jeweiligen Status Quo gezielt weiterentwickelt oder einzelne Aspekte herausgepickt und im Detail beleuchtet werden.

Wissen recherchieren und strukturieren

Das Internet begünstigt den Trend zur Wissenskultur: Informationen sind heute zum großen Teil für jeden frei zugänglich. Da allerdings auch jeder seine (Halb-)Informationen oftmals ungeprüft ins Netz stellen darf, ist eine sorgfältige Recherche und kompetente Auswertung der Quellen unerlässlich.


Eine eigene „Wissensdatenbank“, sei es im Rahmen eines eigenen Bildungsservers für die gesamte Einrichtung oder für ein individuelles Kursprojekt – auch hier können Fachjournalisten wirkungsvoll mit Lehrern zusammenarbeiten und zum Beispiel Recherche, Filterung oder Aufbereitung der Information übernehmen und im Rahmen eines Projekt-Coachings den Grundstein für die Tools und Anwendungen des neuen Wissens-Ökosystems legen.

Edutainment: Unterhalten und nebenbei Wissen vermitteln

Mit der Digitalisierung Einzug gehalten haben auch neue Lernformate, die Wissen auf unterhaltsame Art und Weise vermitteln wollen, Stichwort „Edutainment“. Lehrende können hier auf die Erfahrung des Fachjournalisten in Sachen Storytelling und im kreativen Umgang mit multimedialen Werkzeugen zählen und so mit Hilfe der Medienmacher ihre eigenen, interaktiven Bildungsangebote entwickeln.

Ob als Berater und Coach oder als Projektpartner, Fachjournalisten und Lehrkräfte sind die perfekte Symbiose für die digitale Wissenswelt von heute und morgen.

(Bild: Harish Sharma, Pixabay)


Sie wollen ihre Unterrichtsmaterialien multimedial gestalten oder ein eigenes Wissens-Ökosystem aufbauen? Sprechen Sie uns gerne an! Auch individuelle Mediencoachings sind möglich!

25 Ansichten

© 2020            Impressum und Datenschutz

  • White Facebook Icon
  • Twitter Clean