"Falsch: Alle Philosophien der letzten 2500 Jahre!"

So das Credo des "radikalen" Philosophen Markus Gabriel, ein neu aufgehender Popstar der Philosophie. Wolfram Eilenberger von SRF Kultur fragt im Gespräch mit Markus Gabriel nach. Meine (vorläufige) Meinung: Immerhin wird bei Markus Gabriel ein erweitertes Wirklichkeitsverständnis sichtbar, dass auch mentale Vorgänge als real bewertet, womit er sich allerdings mit dem herrschenden Weltbild anlegt, das primitiverweise immer noch evolutionäre Errungenschaften wie Empathie, Kunst, Bewusstsein auf das neuronale Irrlichtern von Synapsen reduzieren möchte (-wof)


Quelle: YouTube/SRFKULTUR